parajumper outlet deutschland Asylbewerber und Flüchtlinge

parajumpers wholesale Asylbewerber und Flüchtlinge

Mal ein Statement zu Flüchtlingsthematik, Islam, rechts/links u.ä. von einem aus der „spirituellen Szene“. Ja ich weiß, da gehen bei vielen hier eh schon die Mauern hoch, an diese Leute: Spart euch das Lesen und genießt lieber die Sonne.

Ich gehe nicht in allen Punkten d mit ihm, finde den Beitrag aber trotzdem gut. Da er ganz klar eine Meinung schildert ohne irgendeinen dummen Anspruch auf Allgemeingültigkeit zu stellen, und er diese Meinung auch größtenteils nachvollziehbar darstellt, auch ohne das ich sie immer teile.

Anlass war die Tatsache, dass er aufgrund einiger Aussagen von vielen anderen aus der „spirituellen Szene“ als rechts( radikal) bezeichnet und zuletzt in einer Karikatur in Nazi Uniform dargestellt wurde. von einem aus der „spirituellen Szene“. Ja ich weiß, da gehen bei vielen hier eh schon die Mauern hoch, an diese Leute: Spart euch das Lesen und genießt lieber die Sonne.

Ich gehe nicht in allen Punkten d mit ihm, finde den Beitrag aber trotzdem gut. Da er ganz klar eine Meinung schildert ohne irgendeinen dummen Anspruch auf Allgemeingültigkeit zu stellen, und er diese Meinung auch größtenteils nachvollziehbar darstellt, auch ohne das ich sie immer teile.

Anlass war die Tatsache, dass er aufgrund einiger Aussagen von vielen anderen aus der „spirituellen Szene“ als rechts( radikal) bezeichnet und zuletzt in einer Karikatur in Nazi Uniform dargestellt wurde.

also zusammenfassung: er stand am bahnhof und hat gejubelt, als die wirklich „echten“ notleidenden flüchtlinge kamen, schrieb sich auf facebook die finger wund und nannte hey so ehrlich ist er im nachhinein „eventuell damals schon weitblickendere menschen“ nazis, dann kam paris, dann köln, dann kamen die kriminellen nordafrikaner und „übergriffe in schwimmbädern“ und jetzt ein politisches manifest, in dem er vor dem islam warnt. und nebenbei für das bedingungslose grundeinkommen plädiert, um menschliche ressourcen für „spirituelle entwicklung“ freizulegen.

joah, entspricht dem intellektuellen niveau, das eine selbstetikettierung als „spiritualist“ erwarten läßt.

Deutschland und Westeuropa werden den Untergang ihrer einzigartigen Kultur, der einzigen, die eine Aufklärung und kritisch emanzipatorisches Denken hervorgebracht hat, welches in den universellen Menschenrechtsdeklarationen gipfelte, nur dann abwenden können, wenn sie sich von ihrem ethischen und kulturellen Relativismus und ihrem falsch verstandenen, tödlichen Egalitarismus Fetisch befreien können, wenn sie endlich begreifen, dass das Gleichheitsgebot sich a) auf die Gleichheit vor dem Gesetz, b) die Gleichheit an Würde (Selbstbestimmungsfähigkeit) und c) die Gleichheit an Rechten (Chancengleichheit) bezieht, nicht aber auf die Gleichheit des Wohlstandes (Ergebnisgleichheit) und auch nicht auf eine imaginierte respektive postulierte Gleichheit im Sein. Denn die Menschen sind hinsichtlich ihrer mentalen Gegebenheiten und Fähigkeiten, hinsichtlich der Ausformung ihrer seelischen Vermögen höchst unterschiedlich.

Klick für mehr.

also anders formuliert: menschen sind gleich gestellt, aber nich gleich beschaffen, und die anerkennung dieser tatsachen is grundvoraussetzung für ein friedliches zusammenleben, das auf einem kulturell ideologischen konsens beruhen und sich selbst vor aggressoren verteidigen muss, die dieser grundlage durch intoleranz entgegen stehen.

Viele Deutsche,
parajumper outlet deutschland Asylbewerber und Flüchtlinge
so macht Sieferle deutlich, möchten heute gerne als Volk verschwinden, sich in Europa oder in die Menschheit auflösen. Harmonisch werde dies alles nicht abgehen, zumal einzelne Kulturen versuchen würden, bei dieser Gelegenheit ihre tradierten Muster universell durchzusetzen, sei es in Gestalt der westlichen Menschenrechte, sei es in Gestalt des islamischen Dschihad oder was auch immer. Die Immigrationskrise, in der wir uns aktuell befänden, sei daher vielleicht nur der Vorbote umfassenderer Konvulsionen, in denen alles untergehen werde, was uns heute noch selbstverständlich scheine. Soweit Rolf Peter Sieferle.

Klick für mehr.

der zweite schritt muss sein, dass europäer sich wieder stärker zu den zivilisatorischen errungenschaften ihrer kultur und geschichte bekennen, damit diese möglichst allen mitgliedern ihrer gesellschaften zugute kommen und nicht untergraben werden.

Ergebnisgleichheit, dafür bräuchte man ja erstmal ein Ergebnis, das heißt ein Ende von was aber das gibt nun mal nicht weil wir alle ständig tauschen transferieren interagieren.

Was bleibt ist ein Ergebnisminimum: keiner soll in unserer Gesellschaft verhungern, egal was er gemacht hat.

Das Problem dabei: dieses Minumum kann bzw. muss man rein logisch universalisieren, sofern man kein Rassist ist: kein Mensch auf der Welt sollte verhungern müssen, egal was er gemacht hat.

Daraus folgt aber eben nicht, dass alle Menschen zu uns in dieses Sicherungssystem einwandern können. Das ist praktisch nicht zu leisten, finanziell, psychologisch, ressourcentechnisch. Ganz abgesehen davon, dass sich aus dieser normativen Setzung kein Anspruchsrecht ergibt. Diesen Unterschied nicht sehen zu können, ist die ganze intellektuelle Schmach der Linken. Es ist einfach so dumm.

In Zeiten wo kaum Flüchtlinge den Weg zu uns fanden, war man immerhin nicht gezwungen das einzusehen. Aber jetzt und angesichts der absehbaren noch kommenden viel größeren Flüchtlingsströme, sollte das einfach Redeverbot und Wahlrechtsentzug zur Folge haben

versteh nicht ganz, warum man sich die mühe macht, einen text, den man gut findet, fast vollständig in den konjunktiv zu setzen, anstelle einfach nur den link und eine kurze zusammenfassung zu geben (als disziplinarische maßnahme für schavi aber vielleicht nicht schlecht).

aufsatz sagt viel und doch irgendwie wenig. letzlich reichts ja nur für die these, dass deutschland nicht der sozialstaat der welt sein kann, wie man es im spon forum etwas knackiger formulieren würde. braucht man jetzt auch keine bis ins zweistromland reichende historischen perspektive für aufzumachen, würd ich meinen.

aufsatz sagt viel und doch irgendwie wenig. letzlich reichts ja nur für die these, dass deutschland nicht der sozialstaat der welt sein kann, wie man es im spon forum etwas knackiger formulieren würde. braucht man jetzt auch keine bis ins zweistromland reichende historischen perspektive für aufzumachen, würd ich meinen.

Klick für mehr.

der autor will halt die argumentation von politisch überkorrekten, die auf einer stark verkürzten und absolut imperativen definition von humanismus beruht, mit ihren eigenen waffen zum grübeln bringen.
parajumper outlet deutschland Asylbewerber und Flüchtlinge