parajumpers men So bekommt Windows wieder mehr

parajumpers damen sale So bekommt Windows wieder mehr

Scrollt in der Liste Zu löschende Elemente nach unten und sucht den Eintrag Vorherige Windows Installation(en). Setzt ein Häkchen vor dem Eintrag, wenn ihr die Sicherungen eures alten Betriebssystems löschen wollt. Das gibt in der Regel mehrere Gigabyte an Speicherplatz frei.

Sucht unter Umständen nach weiteren Punkten in der Liste, die ihr für die Löschung auswählen wollt. Klickt dann auf OK.

Programme deinstallieren oder den Windows Explorer mit den Tasten Windows + E und prüft, ob ihr nur eine oder mehrere Festplatten beziehungsweise Partitionen habt. Standardmäßig installiert Windows alle Programme in das C Laufwerk, wodurch dies irgendwann voll läuft, aber etwa das D Laufwerk noch komplett leer ist.

In dem Fall könnt ihr Programme deinstallieren und sie erneut unter dem Verzeichnis D installieren, um Speicherplatz auf C frei zu machen.

In der Systemsteuerung könnt ihr dazu die Programme in der Deinstallations Liste nach ihrer Größe sortieren lassen.

Musik, Filme und Serien auf auslagern

Wenn ihr Medien Archive habt wie Musik oder Videosammlungen, dann fressen diese in der Regel auch viel Speicherplatz. Meistens ist es sehr sinnvoll, dafür einen NAS Server zu nutzen. Dies sind kleine PCs mit großen Festplatten. Sie sind sehr praktisch für große Datenmengen. Unsere Empfehlung: Synology DS216j 2 Bay NAS.

Vergesst nicht, dann noch 2 gleich große Festplatten dazu zu kaufen. Besonders bei mehreren PCs im Haushalt lohnt sich die Anschaffung.

NAS Server sind dafür da, um große Datenmengen wie Videos und Musik zu speichern und im Netzwerk freizugeben.

Externe Festplatte oder Cloud als Alternative

Wenn ihr kein NAS kaufen wollt, reicht es unter Umständen auch, eine externe Festplatte zu kaufen, auf der ihr Dateien und Ordner auslagert, die ihr nicht besonders oft benötigt.

Nicht sensible Daten könnt ihr alternativ auch in einer Cloud wie OneDrive ablegen.

PC aufräumen und Speicherfresser finden

Wer zunächst kein Geld ausgeben will, kann auch versuchen temporäre Daten auf dem PC zu löschen oder die Datenträgerbereinigung nutzen.

Allerdings wird dabei nur in seltenen Fällen genügend Speicherplatz frei.

Wo auf eurem PC die größten Speicherfresser liegen, findet ihr am einfachsten mit einem Freeware Tool wie TreeSize Free heraus.

Mit ihm könnt ihr genau verfolgen, welche Dateien und Ordner am größten sind.

Zusätzlich könnt ihr auch den CCleaner über euer System laufen lassen (ausführliche Anleitung zum Tool).

TreeSize Free zeigt euch an, wo die Speicherfresser sitzen.

Wenn ihr ansonsten nicht weiter wisst, helfen Söhne, Töchter, Enkel, Neffen etc. bestimmt auch gerne weiter. Irgendwo gibt es immer einen IT Profi in der Familie ;)Während der Installation von Windows 10 bekommt ihr unter Umständen die Meldung, dass Windows mehr Speicherplatz benötigt. Die Meldung kann auch erscheinen, wenn ihr ein Update in Windows 10 herunterladen und installieren wollt.

Windows 10 kann Installationsdateien auch auf andere Festplatten oder USB Sticks auslagern, wenn ihr zu wenig Speicherplatz habt.
parajumpers men So bekommt Windows wieder mehr