parajumpers berlin Snell und Felicio verlängern

parajumpers jacken herren outlet Snell und Felicio verlängern

Zum Start der Free Agency in der NBA haben einige Spieler die Verträge bei ihren ursprünglichen Teams verlängert, wie ESPN Adrian Wojnarowski berichtet. Unter anderem unterschreibt Patty Mills bei den San Antonio Spurs für 4 Jahre und insgesamt 50 Millionen Dollar. Demnach haben sich die Spurs nach der misslungenen Akquisition von James Harden dazu entschlossen, ihre eigenen Free Agents zurückzubringen. Auch die Brooklyn Nets waren angeblich an Mills interessiert gewesen, der nun zu Saisonbeginn den Ausfall von Tony Parker kompensieren soll.

In der vergangenen Saison legte der Point Guard für die Spurs in durchschnittlich 21,9 Minuten 9,5 Punkte und 3,5 Assists auf. Dabei traf der 28 jährige Australier starke 41,4 Prozent seiner Dreier.

Im vergangenen Sommer musste sich Nene Hilario noch mit einem gering dotierten Einjahresvertrag zufrieden geben. Dank einer überzeugenden und weitestgehend verletzungsfreien Saison 16/17 konnte sich der Brasilianer nun einen langfristigen Vertrag erarbeiten. So hat Nen bei den Houston Rockets für 4 Jahre und insgesamt 15 Millionen Dollar verlängert, wie ESPN Tim MacMahon berichtet. Aufgrund seiner Verletzungshistorie und seines fortgeschrittenen Alters von 34 Jahren ist ein solch langfristiger Deal durchaus überraschend.

Stand jetzt ist Nen aber ein produktiver Big Man von der Bank. In der abgelaufenen Spielzeit erzielte er 9,1 Punkte und 4,2 Rebounds in 17,9 Minuten pro Spiel.

Auch Snell verlängert

Der erste Deal der Free Agency 2017 war allerdings die Verlängerung von Flügelspieler Tony Snell bei den Milwaukee Bucks über 4 Jahre und 46 Millionen Dollar (44 davon sind garantiert). Der Vertrag enthält eine Spieleroption für das vierte Jahr.

Snell wurde vor der vergangenen Saison für Point Guard Michael Carter Williams aus Chicago nach Milwaukee getradet. In seiner ersten Spielzeit bei den Bucks war er sofort ein wichtiger Bestandteil der Rotation. In durchschnittlich 29,2 Minuten Spielzeit legte der 25 Jährige 8,5 Punkte und 3,1 Rebounds pro Partie auf. Zudem traf er starke 40,6 Prozent von Downtown.

Felicio bleibt bei den Bulls

Der Rebuild bei den Chicago Bulls hat begonnen und Cristiano Felicio wird aller Voraussicht nach ein Teil davon sein. Der 24 Jährige war Restricted Free Agent und hat nun einen Vertrag über 4 Jahre und insgesamt 32 Millionen Dollar unterschrieben. Dies berichtet Shams Charania von The Vertical.
parajumpers berlin Snell und Felicio verlängern