parajumpers parka Bamberg mit Teodosic

parajumpers pjs Bamberg mit Teodosic

Was haben Charles Smith (Rom), Berni Rodriguez (Malaga) und Milos Teodosic (Moskau) gemeinsam? Alle drei entschieden in Bamberg Euroleague Spiele gegen die Brose Baskets.

Teodosic traf am vergangenen Mittwoch mit der Schlusssirene einen trockenen Dreier zum 78:81 Sieg des weiterhin ungeschlagenen russischen Meisters CSKA Moskau (7 Siege). Dabei hatte Bamberg, das einen sehenswerten Kampf lieferte, in der Endphase beinahe das Gl des T um nach Panathinaikos auch dieses Schwergewicht in die Knie zu zwingen.

„Es war bitter, so zu verlieren, weil wir sehr viel investiert haben, aber einfach nicht gut trafen. Wir hatten viele Chancen, das Spiel zu entscheiden, aber Teodosic, der immer f ist, das zu tun, hat es am Ende getan. In der Euroleague kannst du verteidigen und k wie du willst, am Ende musst du ein paar Dinger versenken“, sagte Bambergs Coach Chris Fleming. „Ich bin gl Slaughter, der heute offensiv so aggressiv wie noch nie in dieser Saison aufgetreten ist, und Tucker, der uns viel Schwung gegeben hat in der zweiten H Slaughter war mit 21 Punkten bester Korbj des Abends. Bamberg hat weiterhin Chancen auf die Top16 Runde, wenngleich wom viel Rechnerei vonn ist.

Panathinaikos siegte locker gegen KK Zagreb mit 94:76, obwohl die G zur Halbzeit leicht f (48:49). In der zweiten H gelang es den individuell deutlich st besetzten Griechen allerdings, den Kroaten den Zahn zu ziehen und sich immer weiter abzusetzen. Mike Batiste gl mit 18 Z und neun Rebounds f die Athener. Nick Calathes (13 P, 4 A, 3 S) brachte viel Energie von der Bank. Der fr College Champion Sean May ackerte volle vierzig Minuten unter den K f KK und erschuftete sich ein Double Double (12 P, 10 R), Damir Mulaomerovic kam bei den Kroaten auf 18 Punkte.

Zagreb hat die gleiche Bilanz wie Bamberg und Zalgiris Kaunas, das Unicaja Malaga mit 67:65 bezwang. Die Litauer lagen lange Zeit zweistellig in F ehe Malaga durch einen 9:0 Lauf zun auf einen Punkt herankam; 98 Sekunden vor Schluss besorgte Joel Freeland die erste spanische F der Partie (63:65). Nach zwei verwandelten Freiw von Marko Popovich stellte Topscorer Sonny Weems (18 P) per Baseline Dunk den Endstand her, da Kristaps Valters einen Korbleger zur Verl vergab.

In Gruppe D gab sich Barcelona erneut keine Bl und ist neben Moskau das einzige noch ungeschlagene Team in dieser Saison. Die Katalanen Asseco Prokom in Polen ein gro Gastgeschenk (45:76). Der Klub aus Gdynia ist weiterhin als einziges Team noch ohne Sieg.

Bei Union Olimpija zerschellten die Hoffnungen auf die n Runde nach der 57:63 Pleite gegen Montepaschi Siena. Die Slowenen sind Vorletzter mit einem Sieg aus sieben Auftritten. Die Pl zwei bis vier sind von Siena (Bilanz: 5 2), Unics Kazan (5 2) und Galatasaray (3 4) belegt. Im Duell der letztgenannten Vereine setzten sich die Russen mit 72:61 durch. Es war der vierte Sieg in Serie f Kazan, bei dem die “ Verd Terrell Lyday (17 P, 3 A),
parajumpers parka Bamberg mit Teodosic
Vladimir Veremeenko (11 P, 7 R, 2 S), Henry Domercant (13 P) und Lynn Greer (12 P, 4 A) routiniert einen Gro der Arbeit erledigten. Jaka Lakovic (12 P) war der einzige Akteur der T im zweistelligen Punktebereich. Vor allem der NBA erfahrene Georgier Zaza Pachulia entt unter den Brettern komplett (5 P, 4 T).

Im Spitzenspiel der Gruppe C empfing Mailand die K aus Madrid. Fr musste sich auch der im Publikum sitzende Modesch Giorgio Armani eingestehen, dass sein Team eine Nummer zu klein f die Spanier war. In der Zone der Madrilenen w Serge Ibaka (7 P, 6 R, 2 B). F die Entscheidung sorgte Sergio Rodriguez (19 P), der die Italiener in der Schlussminute aus der Distanz abschoss. Madrid gewann 65:72 und sicherte sich die Spitzenposition in dieser Gruppe.

Direkt dahinter mit ebenfalls f Erfolgen steht Maccabi Electra Tel Aviv, das in der serbischen Basketballhochburg Belgrad mit 74:71 unterlag. Partizan f fr zweistellig, konnte das Polster aber wegen Sofoklis Schortsanitits (10 P, 5 R) und Co. nicht halten, sodass sich bis zum Ende eine packende Partie entwickelte. In der Schlussphase brachten sich die Israelis praktisch selbst um den Sieg, als binnen k Zeit zwei unsportliche Fouls gegen sie geahndet wurden. Partizan trat an die Linie und Nikola Pecovic (17 P) sowie die Maccabi Leihgabe Milan Macvan (22 P, 8 P) sorgten f die Entscheidung. Den Schlusspunkt setzte Jordan Farmar, der wegen des NBA Saisonstarts in seinem letzten Euroleague Spiel elf Z vier Rebounds und drei Assists erzielte.

In einer weiteren Begegung trennten sich Spirou Charleroi und Efes Pilsen 62:66. Der 38 j Center Andre Riddick legte f die Belgier neun Punkte, zehn Rebounds und zwei Blocks auf, Demond Mallet markierte 21 Z Bei den T war Dusko Savanovic Topscorer mit 16 Punkten und zehn Rebounds.

In Gruppe A wird es wohl bis zum letzten Spieltag h spannend zugehen, denn alle sechs Teams haben mindestens drei Siege auf ihrem Konto. Die ersten drei Pl belegen Fenerbahce, das gegen herzlose Basketballer aus Pir deutlich siegte (86:70), Cant und Vitoria. Die Italiener besiegten die Basken von Caja Laboral mit 71:68 in einer dramatischen Partie. Cant lag bereits mit 64:43 in F ehe Caja Laboral 14 Z am St erzielte. 2:36 Minuten vor Schluss verk Mirza Teletovic (27 P, 5/9 3FG) auf 66:60, Freiw verk die Differenz auf drei Z (67:64) bei knapp einer Minuten verbleibender Spielzeit. 27 Sekunden vor Schluss versenkte Teletovic einen weiteren Dreier zum 69:67. Nemanja Bjelica traf daraufhin nur einen von zwei Freiw zum 69:68. Schlie sorgte ein Steal von Andrea Cinciarini f einen offenen Korbleger durch Nicolas Mazzarino (14 P), der zum Endstand ablegte. Gianluca Basile markierte 18 Z f die Italiener.

Vom Spiel zwischen Bilbao und SLUC Nancy, das die Spanier mit 97:75 gewannen, gab es au einer kleinen Rangelei mit Rudelbildung zwischen D Fischer (Bilbao) und Moussa Badiane (Nancy), die daraufhin vom deutschen Referee Robert Lottermoser disqualifiziert wurden, keine nennenswerten Vorkommnisse. Sechs Iberer punkteten zweistellig, der ehemalige Trierer Jamal Shuler erzielte 19 Z f die Franzosen.

Die Tabellen nach dem 7. Spieltag

MVP des 7. Pikant: Der Forward steht noch bis 2015 bei Maccabi unter Vertrag,
parajumpers parka Bamberg mit Teodosic
wurde in dieser Saison aber nach Belgrad ausgeliehen.