mantel parajumpers Balkon als begehbares Flachdach

parajumpers weste herren Balkon als begehbares Flachdach

Balkone zeichnen sich dadurc haus, dass sie freischwebend vor der Au h Flachd sind der obere Abschluss eines Geb Insofern sind schon die Begriffe per Definition anders.

Die Abdichtung eines Balkons ist im Rahmen der DINA 18195 5 angesiedelt, w das Flachdach gem. Fachregel f Abdichtungen abgedichtet wird. Der Balkon KANN allerdings auch nach der Fachregel abgedichtet werden. auch die Kosten dazu) ging, welches undicht war und in der darunter liegenden Wohnung Wasserschaden verursachte.

Meine dass der Balkon als begehbares Flachdach anzusehen ist wurde in diesen Zusammenhang vorgebracht, denn ohne Abdichtung der Balkonfl w die darunterliegende Wohnung durch Regenwasser gesch Ich wollte eigentlich damit darauf hinweisen, dass die Abdichtung des Flachdaches sowie die des Balkons Gemeinschaftseigentums sei und nicht zum Sondereigentum geh so wie beim begehbaren Dach muss beim Balkon der Abdichtung ein Schutz vorgesehen werden, wobei meist ein schwerer Belag als Schutzschicht und eine begehbarer Auflage (Sondereigentum) zur Anwendung kommen. Ebenso wie beim begehbaren Flachdach muss der Balkon eine Balustrade oder Gel (Gemeinschaftseigentum)haben.

Es ist mir klar das es sich laut Definitionen beim begehbaren Dach und beim Balkon sich um zwei verschiedene Bauwerke handelt.

Mit meiner umstrittenen der Balkon als begehbares Flachdach anzusehen ist , habe ich meiner Meinung nach nicht gesagt, dass der Balkon ein Flachdach ist.

Nachfolgend die Argumente der Gegenseite:

„Nach Ihrer Auslegung d Balkone nie isoliert sein, weil sie dann zu D werden w meine Frage zur juristischen Seite der Angelegenheit, wie aus dem Balkon ein begehbares Dach wird.

Dann m die Teilungserkl umformuliert werden, da ein anderer Sachverhalt entsteht.

Ich habe Sie so verstanden, dass Ihr Balkon eigentlich kein Balkon ist, sondern ein begehbares Dach. Dies kann ich nicht nachvollziehen. gegen Grundwasser, m er eigentlich auch ein begehbares Dach werden?“

Diese Argumentationen der Gegenseite ist f mich unverst und nicht nachvollziehbar. Mit meiner Aussage habe ich meiner Meinung nur ein Vergleich bzw. eine Bewertung vorgenommen, die nat keine 100 prozentige beinhalten kann.

In meiner Aussage, dass der Balkon als begehbares Flachdach anzusehen ist , habe ich das Wort „als“ als Synonym gebraucht.

Ich sehe in meiner Aussage nichts falsches und stehe auch dazu.

Streit dar k es nur geben, wenn Bauteile baurechtlich illegal sind.

Begehbare D sind nach meiner Definition Terrassen und erhalten einen Belag, der die Abdichtung sch entf wenn unter der Terrasse kein Geb ist.

Im vorliegenden Fall hat der Sondereigent unter der Terrasse einen Anspruch auf Abdichtung durch die Gemeinschaft.

Wenn der Terrassenbesitzer diese illegal ohne Baugenehmigung und ohne Zustimmung der Gemeinschaft errichtet hat so mu er alle Kosten der Abdichtung, alle Kosten der Genehmigung und alle Kosten der der TE tragen, evtl. auch R alles legal ist, ist die Zust und die Kostenregelung auch in der TE eingetragen.
mantel parajumpers Balkon als begehbares Flachdach